Gnome Shell & Emojis 🙄

Zugegeben, das Thema Emojis ist ein Streitpunkt, aber um es einfach zu halten: Manchmal braucht man diese einfach in gewissen Konversationen.

Der Kurztipp fĂĽr Zwischendurch also: Die Gnome Shell unterstĂĽtzt bereits seit einiger Zeit die Eingabe von Emojis durch zwei entsprechend vorkonfigurierte TastenkĂĽrzel. Diese sind:

  • Strg + .
  • Strg + Shift + ;

Durch drücken eines der Tastenkürzel öffnet sich dann ein entsprechender Dialog. Unglücklicherweise scheint dies aktuell nur bei Software zu funktionieren, welche zum Gnome-Projekt gehört (wie beispielsweise Gedit), und sieht dann etwa so aus:

2018-07-11_gnome-shell-emojis
Die Emoji-Selektion am Beispiel von Gedit

Sollten Emojis fehlen, empfiehlt es sich eine Schriftart zu installieren welche diese nachrüstet, wie etwa noto-fonts-emoji (unter Archlinux direkt aus dem Repo "Extra" zu beziehen, eine weitere Konfiguration war bei mir nicht nötig).